Wir suchen DICH!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/wir-suchen-dich/

SCHWARZ AUF WEISS RÜCKBLICK & VORSCHAU

Am letzten Februar-Wochenende begann die Frühjahrsrunde der Jugend. Wir berichten über zwei Spiele:
C-Jugend: JSG Zwanzig 18 II – JSG Nierfeld/Oleftal/Sportgemeinschaft 2:6 (0:5)

Ein glatter Sieg und ein dringendes Bedürfnis zum Auswechseln
Über das Spiel berichtet Trainerin Rita Hermes-Dusold:
Am Samstag ging es nach kurzer Hallensaison endlich wieder draußen los. Da wir in der Herbstrunde durch Erkrankungen, Verletzungen oder einfach nur Pech nicht ganz auf der Höhe waren, spielen wir die Frühjahrsrunde in der 1. Kreisklasse. Gespielt wurde Auswärts in Nettersheim gegen Zwanzig18.
Wie es vielen anderen Mannschaften auch zur Zeit geht, hatten auch wir viele krankheitsbedingte Ausfälle. Da wir aber zum Glück einen großen Kader haben, konnten wir ein Team stellen und alle mitnehmen die sich angemeldet hatten. Wir mussten einige auf ungewohnten Positionen einsetzen. So spielte unser 2. Keeper Alex auf der 10, Almann und John hatten für diese Saison erst Ihre 2. Spiele und Abwehrspieler Lenny stand plötzlich im Mittelfeld. Doch schnell stellte sich heraus, dass das unserem Team weniger ausmachte als gedacht.
So traf unser Kapitän und 6er Karlo nach einer schönen Kombi mit Alexandru und David in der 4. Minute zum 0:1, bevor Alexandru nur 4 Minuten später nachzog. Bereits nach 18 Minuten der erste Wechsel in dem uns mitgeteilt wurde, dass unser Stürmer auch dringend ausgewechselt werden müsste. Da weder Verletzungen, noch konditionelle Probleme zu erkennen waren, blieb er drin. Tim bekam den Ball, nahm ihn Volley an und schoss ein Traumtor. Doch der Jubel war nur kurz, da er doch nun nicht mehr spielen konnte. Er wurde unter Gelächter ausgewechselt da er lautstark über den Platz rief, dass die Blase drückte und er wirklich nicht mehr kann. Noch immer hellwach trafen wir noch 2mal bevor es mit 0:5 in die Halbzeitpause ging.
Da die Kondition noch nicht so gut ist, gönnte sich das Team in der 2. Halbzeit eine kleine Pause und schonte seine Kräfte. Durch Verletzungen und Krämpfe mussten wir im Mittelfeld nochmal umstellen. Das nutzen unsere Gegner aus, die jetzt wacher waren, Druck aufbauten und zwei Treffer landeten. Dank Keeper Leander und einer starken Abwehr blieb es zum Glück dabei. Das Spiel wurde jetzt wieder schneller. Wieder wachgerüttelt wurde die letzten 15 Minuten nochmal alle Reserven mobilisiert und es gelang Alexandru noch 1 Treffer.
Abpfiff 2:6.
Ein sehr schöner Auftakt.


B-2-Jugend: JSG Nierfeld/Oleftal/Sportgemeinschaft – SF Wüschheim/Büllesheim 3:2 (2:0)

Ein knapper Sieg – mit Glück und Kampf drei Punkte geschafft
Über das Spiel berichtet Trainer Joachim Hermes

Am Samstag ging es endlich wieder los. In der Frühjahrsrunde treten wir wg. Verzichts des TUS Zülpich in der Kreisleistungsklasse an. Wir starteten mit einem Heimspiel gegen die Sportfreunde Wüschheim- Büllesheim. Da wir gegen dieses Team noch nie gespielt hatten und auch bzgl. der eigenen Form nicht wirklich wussten wo wir stehen, war der Ausgang des Spiels völlig offen.
Und so starteten wir auch zunächst ziemlich nervös ins Spiel. Die erste Viertelstunde war geprägt von vielen Zweikämpfen aber auch Fehlpässen im Mittelfeld ohne große Torraumszenen. Danach bekamen die Jungs den Gegner besser in den Griff und gingen durch Lovis, der heute die linke Seite beackerte verdient in Führung. Das brachte dann die nötige Sicherheit. Kurz vor der Pause wurde dann wieder Lovis geschickt, der zum verdienten 2:0 Halbzeitstand einnetzte.
In der zweiten Hälfte blieben wir zunächst weiter die spielbestimmende Mannschaft, mussten aber durch einen Handelfmeter den Anschlusstreffer hinnehmen. Der Gegner wurde nun stärker aber wir hatten bei einem Lattentreffer und einem Pfostenschuss der Gäste das Glück auf unserer Seite. Für die scheinbare Vorentscheidung sorgte dann wieder Lovis nach einer Traumkombination über die linke Seite zum 3:1.
Leider beförderte unser Keeper wenig später eine an sich harmlose Hereingabe der Gäste ins eigen Tor, sodass es in den letzten 10 Minuten nochmal spannend wurde. Es entwickelte sich eine Abwehrschlacht, in der wir kaum aus der eigenen Hälfte heraus kamen. Aber mit viel Kampf und Einsatz überstanden wir auch diese Phase bis zum erlösenden Schlusspfiff.
In Anbetracht der letzten halben Stunde sicherlich ein glücklicher Dreier aber aufgrund des gesamten Spielverlaufs und der letztendlich doch recht harmlosen, oder zumindest wenig effektiven Offensive der Gäste dann doch unterm Strich verdient.
Nächste Woche geht’s dann auswärts gegen den SSV Weilerswist.

Bezirksliga: SV Nierfeld – TuS Chlodwig Zülpich 2:4 (0:2)
Starke Vorstellung gegen den Spitzenreiter
Mit großen Personalproblemen musste das Team um Trainer Dirk Scheer am Sonntag gegen den Spitzenreiter antreten. Und es begann wie befürchtet. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf das Tor des wieder sehr starken Marc-Andre Virnich zu. Dass es nach 25 Minuten nur 0:2 stand, lag aber nicht nur an unserm Torwart, sondern auch am fehlenden Zielwasser der Gäste. Doch nach und nach fing sich unsere Mannschaft. Vor der Pause nach toller Kombination fast der Anschlusstreffer. Als die Zülpicher dann durch einen 11er das 3:0 erzielten, dachte mancher sicher an die Vorjahre, wo es nach so einem Spielstand oft eine deftige Klatsche gab. Doch nur zwei Minuten später wurde Delcio im 16er gefoult, Kapitän Sven Pohl, ein Vorbild an Kampfgeist und Engagement, übernahm die Verantwortung und vollstreckte cool. Dann der 4. Treffer für die Römerstädter mit einem Kopfball nach einer Ecke. Und wieder ließen sich die Schwarz-Weißen nicht hängen. Im Gegenteil: ein Klasse-Treffer von Niklas Hampel brachte den Endstand: 2:4. Wir konnten erhobenen Hauptes den Platz verlassen!

VORSCHAU: AM SONNTAG GEHT ES UM GANZ GANZ WICHTIGE PUNKTE
Zunächst um 13 Uhr: SV Nierfeld II – SSV Golbach – alles offen

Im ersten Spiel nach der Winterpause trifft die Mannschaft um Trainer Jürgen Hallmann auf den SSV Golbach – Tabellennachbar, gegen den wir im Hinspiel ein 3:3 holten. In den Vorbereitungsspielen konnte Jürgen nie auf seinen gesamten Kader zurückgreifen, und auch wer am Sonntag dabei ist, steht noch keineswegs fest. Wie immer sind die ersten Spiele nach der Pause völlig unberechenbar – alles ist drin, für uns wie für den Gast. Es bleibt nur der Satz für das Phrasenschwein: Egal wer spielt – die Einstellung ist wichtiger als die Aufstellung!

Dann um 15.15Uhr: SV Nierfeld – BW Kerpen: Es geht um mehr als drei Punkte!

Wir verlieren 2:4, Kerpen gewinnt 4:2, das waren die Ergebnisse vom letzten Sonntag. Die Gäste konnten damit die Abstiegsränge verlassen. Wir dürfen uns von der Tabelle nicht blenden lassen. Die Anzahl der Spiele der einzelnen Mannschaften ist zu unterschiedlich. Doch wer uns nach dem Spiel gegen den Spitzenreiter zum Favoriten macht, der ist fehl am Platze. Das Hinspiel mit unserem Last-Minute-Tor zum 3:3 beweist doch, dass beide Mannschaften auf gleichem Niveau angesiedelt sind. Dazu kommt, dass es noch viele Fragezeichen in der Aufstellung gibt, z.B. ob Kapitän Stephen Kinnen wieder einsatzbereit ist. Und alles das vor einem so wichtigen Spiel. Nur wenn das Team um Dirk wieder mit hundertprozentigem Einsatz in die Begegnung geht, können die Punkte in der Kloska-Arena

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-rueckblick-vorschau/

SCHWARZ-AUF-WEISS: DIE VORSCHAU – DER SPITZENREITER KOMMT IN DIE KLOSKA-ARENA

Rückblick: 1:0 bei der JSG Erft gewonnen! Was für ein Spiel! 101 Minuten gespielt, 101 Minuten mitgezittert, mitgefiebert – ob in Kuchenheim oder durch Reiners Fupa-Liveblog in der Ferne – 3 Punkte zählen, auch Glück muss man sich erarbeiten! 15 Minuten in Unterzahl! 85 Minuten den Vorsprung verteidigt! Revanche gelungen!

Und nun kommt am Sonntag die Übermannschaft der Liga, der Spitzenreiter TuS Chlodwig Zülpich. Über Favorit und Außenseiter braucht man keine lange Diskussionen. Der Kantersieg der Römerstädter gegen Kerpen beseitigt alle Zweifel. 85:18 Tore sagen alles: plus 67 gegenüber minus 18 – da ist doch alles klar! Wirklich alles? Wir wären schlechte Sportler, wenn wir uns schon vorher geschlagen gäben. Zugegeben: Unsere Chancen sind nicht groß, zumal Oku Smart (5.Gelbe) und Andreas Nellessen (Gelb-Rot) nicht dabei sein werden – na und? Also heißt es am Sonntag: Du hast keine Chance, also nutze sie!

Sonntag, 25. März, 15.15 Uhr

SV Schwarz-Weiß Nierfeld – Tus Chlodwig Zülpich

Und schon eine Woche danach das wesentlich wichtigere Spiel gegen BW Kerpen (wieder in der Kloska-Arena).
Übrigens: Am Wochenende beginnt auch die Frühjahrsrunde unserer Jugendmannschaften, allen Spielern, Trainern, Betreuern, Fans auch hierfür viel Spaß und viel Erfolg!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-die-vorschau-der-spitzenreiter-kommt-in-die-kloska-arena/

JUGEND AKTUELL – Zweimal sensationell auf dem Podest in der Halle

Nach mehreren Jahren führt der Fußballkreis Euskirchen wieder ein Jugend-Hallen-Turnier durch. Unsere JSG (SV Nierfeld/ Sportgemeinschaft 92/SG Oleftal) ist in allen angebotenen Altersklassen dabei – und nicht nur einfach dabei, sondern mit völlig unerwarteten Erfolgen dabei.

Schon am letzten Januar-Sonntag spielte die D-Jugend. Und es war viel los in der Schleidener Halle, das freut die Jugendkasse der JSG, denn unsere Jugendabteilungen haben die Verpflegung der Gäste übernommen. Noch mehr Anlass zur Freude war jedoch das Abschneiden des Teams um Markus Pützer und Marco Winter. Als Tabellenzweiter einer 6-er-Gruppe hatten die Jungs sich für das Halbfinale qualifiziert. Hier gab es eine denkbar knappe 0:1-Niederlage gegen die Sportfreunde D-H-O; doch im Spiel um Platz 3 schaffen sie einen schönen Erfolg über den TuS Vernich. Happy End also!

Dass dann am vergangenen Sonntag unsere C-Jugend dieses Ergebnis noch toppen konnte, damit war nun wirklich nicht zu rechnen. Und es ging auch gleich mit einer Niederlage los (1:2 gegen TuS Vernich), im 2. Spiel gegen die JSG Ahr blieb es bis zum Ende deswegen spannend, weil die Mannschaft viele Torchancen versiebte. Es gelang immerhin ein 1:0Sieg. Nun war klar, dass das 3. Spiel gegen die bis dahin starke Mannschaft der JSG Mechernich/Feytal/Weyer ein Schlüsselspiel wurde. Während der stärkste Gegenspieler in totale Manndeckung genommen wurde und so wirklungslos blieb, gelang vorne nach schöner Kombination die Führung. Ein Ballverlust im eigenen Strafraum führte allerdings zum Ausgleich. Die Spannung stieg von Minute zu Minute. Und womit keiner mehr gerechnet hatte: 30 Sekunden vor der Schlusssirene konnte unser Team über das 2:1 jubeln. Nachdem dann im 4. Spiel die JSG Eifelland besiegt wurde, war der Gruppensieg errungen, das Halbfinale erreicht. Hier war die JSG Kall/Keldenich/Scheven der Gegner, die in der Frühjahrsrunde zwei Klassen höher spielt als unsere Mannschaft. Und dieses Mal lief es umgekehrt. Unsere Führung reichte bis in die letzte Minute, dann traf der Gegner zum 1:1. Also 7-m-Schießen; Hier zeigte dann Torwart Leander sein Können und seine Nervenstärke: mit einem 5:4-Sieg ging es ins Finale. Aber dort stand mit dem SSV Lommersum ein übermächtiger Gegner, der verdient mit 5:0 gewann.
Aber Platz 2 war jenseits aller Erwartungen. Rita, Thomas und Finn hatten die Mannschaft hervorragend eingestellt. Erfreulich auch, dass alle Spieler (innen) zum Einsatz kamen und so an dem tollen Erfolg beteiligt waren – Herzliche Gratulation an alle!

Zum Abschluss der Hallenrunde folgt am 18.2. das Turnier der E-Jugend!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/jugend-aktuell-zweimal-sensationell-auf-dem-podest-in-der-halle/

Am Wochenende geht der Budenzauber endlich wieder los

Das Jugendleiterteam (19 Jungs und Mädels) übernimmt die komplette Orga, Verpflegung, Turnierleitung etc.

Nach Corona und der Flut startet das 1. JSG Hallenturnier in der neuen Oleftalhalle.
Es werden 62 Teams von Bambini bis A-Jugend erwartet.
Aus dem Euskirchener, Aachener und Kölner Raum. Besonderheit sind unsere befreundeten Mannschaften aus Belgien und ein Team aus Celle. Der Kontakt ist durch die Flut entstanden.
Angemeldet waren deutlich mehr. Doch da wir als einziger Verein alle Jahrgänge spielen lassen,passte das zeitlich leider nicht.
Das Turnier steht ganz im Zeichen „Kein Platz für Gewalt und Rassismus“. Jo Ecker, der Gründer von Fussballvereine gegen Rechts wird beim C- und A-Jugendturnier anwesend sein und hat die Süßigkeiten für Bambini, F- und E-Jugend gespendet. Das große Banner wird auch wieder da sein.

Unsere Mädels kümmern sich um die Verpflegung. Es gibt u.a. Crepes, Bockwürstchen, herzhaftes und süßes Gebäck welches die Eltern spenden.
Die Einnahmen gehen zu 100% in unsere mittlerweile sehr geschrumpfte Jugendkasse.
Über Unterstützung und Zuschauer würden wir uns sehr freuen.

Anbei der Spielplan:

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/am-wochenende-geht-der-budenzauber-endlich-wieder-los/

Ein frohes neues Jahr 2024!

Liebe Sponsoren, liebe Mitglieder, liebe Fans,

im Namen des gesamten Vorstands und aller Vereinsmitglieder des SV Nierfeld möchten wir euch herzlich einen fröhlichen Start ins neue Jahr 2024 wünschen. Möge dieses Jahr voller Erfolg, Glück, Gesundheit und natürlich sportlicher Höhepunkte für uns alle sein!

Das vergangene Jahr war geprägt von gemeinsamen Anstrengungen, Einsatzbereitschaft und Zusammenhalt, und wir schauen zuversichtlich auf das, was vor uns liegt. Ihr Engagement als Sponsoren hat dazu beigetragen, dass wir unsere Ziele erreichen konnten, sei es durch finanzielle Unterstützung, materielle Zuwendungen oder ideelle Unterstützung.

Unsere Mitglieder sind das Herz und die Seele unseres Vereins. Durch eure aktive Teilnahme, eure Begeisterung und euer Vertrauen haben wir auch im vergangenen Jahr großartige Erfolge feiern können, insbesondere der vollständige Wiederaufbau des Vereinsheims und der Sportanlage nach der Flutkatastrophe ist hier hervorzuheben. Wir schätzen eure Treue und danken euch herzlich für euer Mitwirken an unserem Vereinsleben.

Ein besonder Dank geht auch an unsere tolle JSG mit unseren Partnervereinen SG Oleftal und Sportgemeinschaft 92 und dessen Übunsgleiter und Trainer sowie dessen Jugendleitung, ohne die dieser erfolgreiche Unterbau nicht möglich wäre.

Das neue Jahr hält sicherlich wieder viele spannende Herausforderungen, aber auch Chancen für uns bereit. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir gemeinsam als Team diese Herausforderungen meistern und weitere Erfolge feiern werden.
Für die kommenden Monate haben wir bereits aufregende Pläne und Projekte für unseren Sportverein. Wir hoffen, dass ihr uns weiterhin mit Ihrem Support begleitet und freuen uns darauf, gemeinsam mit euch die kommenden Erfolge zu feiern.
Wir möchten uns herzlich für die Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zeit im Jahr 2024.

Auf ein glückliches Jahr 2024!

Mit sportlichen Grüßen
Euer Vorstand

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/ein-frohes-neues-jahr-2024/

In Gedenken an Helmut Knies

Am 12. Dezember verstarb unser langjähriges Mitglied Helmut Knies

Mit ihm verlieren wir einen engagierten Fan unseres Vereins, unserer Mannschaften. Als sein Sohn Stefan 1988 das Fußballspielen im SV Nierfeld begann, war die Mitgliedschaft in unserem Verein für Helmut eine Selbstverständlichkeit. Und auch danach blieb er ein treuer Schwarz-Weißer. Bei den Heimspielen unserer Seniorenmannschaften sah man ihn fast regelmäßig. Von seinem Stammplatz an der Westseite der Kloska-Arena verfolgte er engagiert die Spiele.
Am vorigen Dienstag starb Helmut im Alter von 88 Jahren. Mit ihm verliert der SV Nierfeld einen treuen Fan, der Ort Nierfeld einen tatkräftigen Mitbürger, die Familie ihren Mittelpunkt.

Der SV Nierfeld trauert mit seinen Angehörigen; wir werden Helmut ein ehrendes Andenken bewahren.

Nierfeld, im Dezember 2023

Der Vorstand

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/in-gedenken-an-helmut-knies/

Fohlen Fussball Schule in Nierfeld

Auch in 2024 erwartet euch wieder ein echtes Highlight.

Alle Infos rund ums Camp vom 15. Juni – 16. Juni 2024 könnt ihr im beigefügten Flyer nachlesen:

Flyer_Nierfeld-3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/fohlen-fussball-schule-in-nierfeld/

Letztes Heimspiel am Sonntag gegen SV Horrem bereits um 14:45 Uhr!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/letztes-heimspiel-am-sonntag-gegen-sv-horrem-bereits-um-1445-uhr/

Unser Ehrenvorsitzender Walter Mauel wird 80!

Am heutigen Freitag (15.9.) wird der Ehrenvorsitzende des SV Nierfeld Walter Mauel 80 Jahre. Dazu gratulieren wir ganz herzlich.

Schon von Kindesbeinen an war Walter ein Scharz-Weißer. Seit 1955 gehört er dem SV Nierfeld an. Zunächst als Spieler von der Jugend bis zu den Alt-Herren. Walters Position war die des Mittelläufers im früheren WM-.System, dann die des Libero; er war immer der Chef der Abwehr und – fast selbstverständlich – auch immer unser Mannschaftsführer, auf sein Kommando hörten die Mitspieler.
Zweitens war Walter über zwei Jahrzehnte für den Verein als Schiedsrichter im damaligen Fußballkreis Schleiden aktiv, da sind in der Summe sicher einige hundert von ihm geleitete Spiele zusammengekommen, ohne dass darüber Probleme bekannt geworden sind.
Drittens hat Walter Mauel den SV Nierfeld 20 Jahre als Vorsitzender geführt. 1970 wurde er mit gerade 27 Jahren erstmals an die Vereinsspitze gewählt und dann hieß es 20 Jahre lang „Wiederwahl“. Dabei waren es schwierige Zeiten, die der Verein zu meistern hatte – angefangen von der Diskussion über einen Beitritt des Vereins in die neu gegründete und mit großen sportlichen Hoffnungen gegründete SG Oleftal über die Frage des Sportplatzes, der seit 1972 nicht mehr im alten Ortskern lag und wo 6 Jahre ohne sportliche Heimat zu bewältigen waren, bis hin zur Verbreiterung des Sportangebots wie die Gründung von 2.Mannschaft, Alt-Herren-Mannschaft und Aufnahme neuer Sportarten in den SV Nierfeld.
All diese und viele weitere Aufgaben wurden unter der Führung des Vorsitzenden Walter Mauel gelöst – und wie man im Nachhinein bewerten kann: mit großer Bravour gelöst. Sein Engagement für den SV Nierfeld war die Existenzgarantie für den Verein. Daher haben ihn die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung 1990 einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des Vereins gewählt.
Dass Walter auch privat einen engen Kontakt zu den Mitgliedern hatte, auch außerhalb des reinen Sportbetriebs stets helfend und unterstützend zur Verfügung stand – und bis heute steht, wollen wir unbedingt auch noch erwähnen.
Und auch wenn Walter sich in den letzten Jahren nach seinem Umzug in den Vulkaneifel-Kreis etwas zurückgezogen hat, liegt ihm der SV Nierfeld nach wie vor am Herzen. Die Heimspiele der Seniorenmannschaften verfolgt er soweit eben möglich in der Kloska-Arena, die Auswärtsspiele verfolgt er live im Internet. Und bei den Vereinsfeiern nimmt er nach wie vor die ihm gebührende Funktion ein, wie z.B. bei der Wiedereröffnung unserer Sportanlage im Mai 2023 (Foto).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/unser-ehrenvorsitzender-walter-mauel-wird-80/

Mehr lesen