ERGO – Felicitas Kranz Hauptagentur spendet 10.000 Euro an den SV Nierfeld

Deutschland befindet sich weiter im Ausnahmezustand. Vor allem Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz bekamen die Auswirkungen von Tief „Bernd“ zu spüren – die Schäden durch Starkregen und Überflutungen sind hier besonders hoch. Auch Gemünd hat es schlimm getroffen. ERGO-Vertriebspartnerin Felicitas Kranz unterstützt vor Ort mit einer Spende an den SV Nierfeld.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/ergo-felicitas-kranz-hauptagentur-spendet-10-000-euro-an-den-sv-nierfeld/

Eilmeldung: Aufgrund des erneuten Schneefalls fällt auch das heutige Nachholspiel gegen Welldorf-Güsten aus

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/einmeldung-aufgrund-des-erneuten-schneefalls-faellt-auch-das-heutige-nachholspiel-gegen-welldorf-guesten-aus/

Nachholspiel gegen Welldorf-Güsten am Donnerstag, 02.12.2021

Am Donnerstag kommt es in Nettersheim um 20 Uhr zur Neuansetzung der am Sonntag ausgefallenen Partie gegen Welldorf-Güsten.

Wir freuen uns auf euch!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/nachholspiel-gegen-welldorf-guesten-am-donnerstag-02-12-2021/

***Eilmeldung: Spielabsage für die heutige Partie gegen Welldorf***

Aufgrund von Schnee und Eis muss das Spiel leider abgesagt werden.

Euch allen einen Frohen 1. Advent!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/eilmeldung-spielabsage-fuer-die-heutige-partie-gegen-welldorf/

Schwarz auf Weiss – Nr. 11 nach der Flut

Der Winter naht; im Vereinsheim laufen weiter die Bautrockner; sobald neue Türen und Fenster angebracht sind, können wir uns Böden und Wände vornehmen. Und dann geht’s ans Innenleben, das ja völlig zerstört wurde oder verschwunden ist. Dafür haben wir schon zahlreiche Spenden erhalten – vielen Dank an alle Spender; doch wir müssen ja alles neu anschaffen und einrichten. Daher brauchen wir nach wie vor noch umfangreiche finanzielle Unterstützung, damit wir ganz besonders unseren Kindern und Jugendlichen möglichst bald wieder eine echte sportliche Heimat bieten können. Deshalb auch heute wieder unser Spendenaufruf:
Spendenkonto
DE90370697200001887033
Hochwasser SV Nierfeld

Auch kleine Beträge sind natürlich willkommen, vielleicht könnt Ihr eine Weihnachtsfeier nutzen und eine Spendenbox rundreichen – wäre sicher eine gute Idee.

Zu den Spielen:

B-Jugend: Nach tollem Pokalfinale rein in die Sonderliga

C-1—Jugend: Alle Spiele der Herbstrunde gewonnen und 100 Tore geschossen

C-2-Jugend: Keine Chance gegen den Spitzenreiter

D-Jugend:

E-Jugend: Beide Teams gewinnen die Abschlussspiele

1.Mannschaft: Spielausfall bei der SG Voreifel, Nachholspiel am Donnerstag gegen Kerpen

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-nr-11-nach-der-flut/

Eilmeldung: Heutiges Spiel in Soller gegen Voreifel abgesagt – 2G-Regel für die nächsten Heimspiele

Aufgrund einer Platzsperre findet das heutige Nachholspiel unserer 1. Mannschaft gegen Voreifel heute nicht statt.

Weiterhin bitten wir zu beachten, dass für die nächsten beiden Heimspiele am Donnerstag und Sonntag die 2G-Regel gilt. Es dürfen demnach nur genesene oder geimpfte Zuschauer auf die Platzanlage in Nettersheim. Bitte denkt an die die entsprechenden Nachweise.

Wir wünschen euch allen trotz dieser Neuigkeiten ein schönes Wochenende

Euer Vorstand

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/eilmeldung-heutiges-spiel-in-soller-gegen-voreifel-abgesagt-2g-regel-fuer-die-naechsten-heimspiele/

Schwarz auf Weiss – Nr. 10 nach der Flut

Vier Monate sind nun seit der Flutkatastrophe vergangen; wir haben schon einige wichtige Schritte geschafft; vor allem die Trockenlegung des Vereinsheim und die Entfernung des Schlamms von der Kunstrasenfläche. Allmählich sehen wir Licht am Ende des Tunnels. Die Planungen für neue Türen und Fenster sind in vollem Gang. Das alles wäre nicht möglich ohne die enorme Unterstützung auch von außerhalb des Vereins. Dafür danken wir allen Personen, Vereinen, Organisationen ganz, ganz herzlich. Dennoch brauchen wir nach wie vor noch finanzielle Unterstützung, damit wir möglichst im späten Frühjahr 2022 wieder eine echte sportliche Heimat haben. Daher auch heute wieder unser Spendenaufruf:
Spendenkonto
DE90370697200001887033
Hochwasser SV Nierfeld

B-Jugend: Ein Schritt in Richtung Sonderstaffel : 4:2

C-1-Jugend: Fortsetzung der Serie: 9:0

C-2-Jugend: Tag der offenen Tür im Schlamm: 1:6

D-Jugend: Den Spitzenreiter lange geärgert: 1:3

E-2-Jugend: Erneuter Sieg bringt Platz 2

1. Mannschaft: Torlos im Frauenberger Loch
Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-nr-10-nach-der-flut/

Schwarz auf Weiss – Nr. 9 nach der Flut

B-Jugend: In einem wahren Krimi ins Pokalfinale gekämpft

C-1-Jugend: Noch ein Kantersieg: 14:0

C-2-Jugend: Darauf lässt sich aufbauen

D-Jugend: Jubel auf und neben dem Platz

E-2-Jugend: Erneut erfolgreich

2.Mannschaft: Mit Sieg in die Winterpause: 2:0

1.Mannschaft: Auf Augenhöhe mit den Mannschaften des Mittelfelds 2:2 und 1:1

Im Übrigen: Welcome, little Josephine. Ghartey Anderson wurde Papa!
Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-nr-9-nach-der-flut/

Endlich ist der Schlamm weg!

Mit dem Großkampftag in der Kloska-Arena sind wir einen großen Schritt bei der Sanierung unserer Sportanlage vorangekommen. Den ganzen Samstag über war eine „Mannschaft“ um Reiner Gerhards und Christoph Willms dort im Einsatz. Schon in der Dämmerung um 7.15Uhr gingen die ersten Fotos durch den Äther: „Et jeht loss!“ Und dann ging es wirklich los. Mit einem Kleinbagger wurde er Schlamm gelöst, in den Anhänger des kleinen Traktors geschaufelt und weggefahren. Größere Fahrzeuge und Gerätschaften wären zu schwer für den Untergrund gewesen. Außerdem konnten die Coach-Buden endlich abgebaut werden. Aufgemuntert durch frische Brötchen (danke; Rita!) und Kaltgetränke schufteten alle bis zum Sonnenuntergang. Und weil die Arbeiten am Samstag nicht geschafft wurden, ging es einfach am Sonntag weiter, bis endlich gegen 13 Uhr das „Feddisch“ gesandt wurde.
Wir danken allen, die diese Wahnsinnsarbeit geschafft haben, natürlich besonders Reiner und Christoph- es ist toll, solche Leute im Verein zu haben, es ist toll, mit Euch zusammen im SV Nierfeld zu sein!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/endlich-ist-der-schlamm-weg/

Unsere kleinsten Fußballer beim St.Martinsfest des 1.FC Köln

Ein Bericht von Jugendleiterin Rita Hermes-Dusold

Am Mittwoch, den 03.11.2021 konnten wir endlich noch einmal viele strahlende Kinderaugen sehen.

Der Grund war die Einladung des FVM den vom 1. FC Köln gemeinsam mit der RheinEnergie,
dem Sportamt der Stadt Köln und der Kölner Sportstätten GmbH organisierten Sankt Martin Zug am RheinEnergie STADION in Köln besuchen zu dürfen.
Die Kinder haben nicht nur ihrer Sportstätte, sondern sehr viele auch ihr Zuhause und komplettes Hab und Gut verloren. Oder haben die Hochwasser-Nacht miterlebt und noch immer an den Folgen zu knabbern.
Daher waren wir für diese Einladung und Abwechslung unheimlich dankbar.

Da viele Eltern jedoch noch mit dem Aufbau beschäftigt sind, oder teilweise noch immer kein Auto haben, war die Frage, wie die Kinder nach Köln kommen sollen.
Durch eine Förderung und eine Spende der Firma Dardenne konnte ein Bus bestellt werden.
So konnten wir mit 54 Kindern zwischen 4 und 12 Jahren und 10 Betreuern die aufregende Reise nach Köln antreten.
Treffpunkt war um 15.00 Uhr an der Grundschule in Gemünd, wo wir nach einer kleinen Verzögerung um 15.25 Uhr starteten.
Pünktlich um 16.55 Uhr kamen wir in Köln an. Die Vorfreude auf das Meet & Greet mit zwei Spielern, Hennes dem IX und dem Kids Club Maskottchen Hennes war groß.

Doch leider hatte keiner mit einer Anfahrt mit Bus gerechnet, wodurch die Busparkplätze geschlossen waren.
Zwei sehr nette Herren, die als Volunteer tätig waren, haben uns direkt weitergeholfen und einige Telefonate geführt.
Jemand von der 1. FC Köln Stiftung kam dann um uns einen Parkplatz zuzuweisen.
Leider hat das und das Zusammentrommeln der Kids soviel Zeit in Anspruch genommen, dass wir das Meet & Greet mit Louis Schaub und Florian Kainz verpasst haben.
Hennes haben einige Kinder jedoch noch sehen können.
An der Nordseite und dem Eingang des Stadions wurden wir noch von der Stiftung mit Laternen ausgestattet und sind hinter dem Martinszug hergegangen.
An der Südseite war dann der erste Halt. Hier wurden unter der tollen Beleuchtung des Stadions und im Fackelschein der Laternen drei Martinslieder gesungen, bevor es weiterging Richtung Nordseite.
Unsere kleinen Fussballer waren sehr textsicher und sangen fleißig mit.

Von weitem konnten wir schon den hellen Feuerschein des Martinsfeuers sehen.
Doch zuerst gingen wir an Willi Wilden als Sankt Martin und seinem Pferd vorbei.
Die Kinder waren richtig stolz und begrüßten den Sankt Martin ehrfürchtig, der ein paar Worte mit uns und den Kindern sprach.
Wegen Corona konnten wir leider kein Gruppenfoto machen.
Dann war der nächste halt am Martinsfeuer.
Für mich der schönste Moment, da Feuer immer faszinierend für Kinder ist. Andächtig standen die Kleinen am Feuer und genossen die Wärme und das knisternde Flackern. Viele mit einem nachdenklichen Gesichtsausdruck, aber alle mit strahlenden Kinderaugen.

Nachdem sich die Massen etwas gelichtet hatten, gingen wir weiter wo uns noch eine Überraschung erwarten sollte.
Viele Kinder und Eltern kamen uns schon mit Weckmännern entgegen.
Da wir Betreuer Sorge hatten, dass wir die Kinder in dem Gewusel verlieren, ging Sascha erst einmal vor um zu schauen, wo es die Wecken gab.
Da rief schon jemand nach uns. Es war die nette Dame von der Stiftung und die beiden Volunteers.
Sie hatten mitbekommen, dass wir nicht ganz pünktlich gestartet und am Schluss mitgegangen sind.
Damit auch alle Kinder einen Weckmann bekommen, hatten sie diese extra für uns auf Seite gestellt.
So konnten wir diese am Rand verteilen und wir mussten nicht in das Gewusel.
Da wir bei der großen Anzahl an Kindern (insgesamt sollen an die 1000 Kinder da gewesen sein) nicht mit einem Weckmann gerechnet haben, war die Freude doppelt so groß.
Es gab noch Heliumballons und die Möglichkeit sich Punsch, Kakao, Glühwein (für die Eltern) und Würstchen zu kaufen. Der Erlös geht in die 1. FC Köln Stiftung (die sich sehr im Flutgebiet engagiert hat und viele soziale Projekte unterstützt).
Der ein oder andere nutzte die Gelegenheit in den FC Shop zu gehen und sich etwas zu kaufen.
Einige Eltern, die mit dem Auto nach Köln nachgekommen waren nahmen nun ihre müden und glücklichen Kinder in Empfang. Der Rest fuhr mit dem Bus nach Hause.
Auf der Rückfahrt war es mucksmäuschen still, bis wir um 20.45 Uhr in Gemünd ankamen.
Da wurden dann die letzten Kinder abgeholt und konnten endlich ins Bett.

Es war ein ganz besonderes Erlebnis für uns alle.
Und wir möchten uns bei allen dafür bedanken, die diesen tollen Ausflug erst möglich gemacht haben.
Beim FVM, dem 1. FC Köln mit Hennes dem IX, dem Sportamt Köln, der Kölner Sportstätten GmbH, der 1. FC Köln Stiftung, Sankt Martin, den Volunteers und der netten Dame (deren Namen ich leider nicht weiß) und der Bäckerei Schneider.
Und ganz besonders an unseren Busfahrer Ralf (der auch noch ein kleines Malheur beseitigen musste), Dardenne Reisen, an die D-Jugendlichen, die für diesen Ausflug jeder einen Bambini als Patenkind hatten und auf sie aufgepasst haben, Harry und alle Eltern, Trainer und Betreuer, die als Aufpasser mitgefahren sind und das erst möglich gemacht haben.
Auch wenn es etwas stressig war, denke ich dankbar an die vielen strahlenden Kinderaugen zurück.
Es gab Eltern, die sich mit Tränen in den Augen bei uns bedankt haben. Für etwas, was normalerweise selbstverständlich ist, aber zur Zeit für einige eine Flucht aus dem Alltag.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://svnierfeld.de/unsere-kleinsten-fussballer-beim-st-martinsfest-des-1-fc-koeln/

Mehr lesen